Sonntag, 6. Juni 2010

Mehr Farbe: eigene Programm-Symbole


Konsolen-Symbole in 4 Farben
Um Anwendungen zu starten gibt es Icons - ein alter Hut. Im GNOME-Theme Humanity gibt es Symbole für verschiedene Anwendungen von Konsolen und Terminals. Doch die vielen möglichen Symbole sind eigentlich nur Softlinks auf ein und die selbe .svg-Datei*, die einen dunklen Monitor mit heller Schrift zeigt.
Ich arbeite oft mit mehreren Shell's, eine für den Benutzer, eine für den Administrator sowie Remote-Konsolen zu verschiedenen Servern. Damit ich jederzeit weiß wo ich gerade tippe sind die verschiedenen Sitzungen in Schrift- und Hintergrundfarbe farblich unterschiedlich. Natürlich soll diese Logik auch durch Symbole in den gleichen Farben visualisiert werden. So habe ich, ausgehend vom Original, meine eigene Kollektion geschaffen die ich als Icons für meine Terminal-Sitzungen vergebe.
Die Symbole stehen hier zum Download 

Es gelten die Bedingungen der Creative Commons license
Creative Commons License
p.s. SVG ist ein offenes Vector-Grafik-Format, die Dateien wurden mit dem freien Programm Inkscape bearbeitet.

Freitag, 4. Juni 2010

Ein paar klare Worte zu illegalem Filsharing, DRM und die Ethik

Wenn die Leute meine Werke tauschen, bedeutet das „Ich werde bekannter“ und „Ich werde gelesen“ - zu diesem Schluss kommt der amerikanische Science-Fiction Autor J. A. Konrath.
„Die Kirche versucht schon seit Jahrhunderten, uns von Masturbation, vorehelichem oder außerehelichem Geschlechtsverkehr zu bewahren. Das ist  genauso daneben gegangen, wie der Krieg der US-Regierung gegen den Drogenkonsum. Die Frage nach der Moral scheint mir wenig zielführend zu sein. Es ist am Ende egal, ob es illegal ist. Die Menschen tun meist genau das, was ihren Bedürfnissen entspricht. Es klappt einfach nicht den Menschen das zu verbieten, was sie so gerne tun.“