Sonntag, 27. Februar 2011

Don't touch a mouse - 3x Tastenkombis für Terminal und Bash

Einige Tastenkombination im Bezug zum Terminal (bei mir gnome-terminal in Ubuntu) habe ich mir angewöhnt, die mir entweder den Griff zur Maus - oder mir zumindest einige Tipparbeit - ersparen.
  • Das Starten eines Terminal geschieht mit Strg + T. Seit 10.04 Lucid oder früher ist dies voreingestellt. Falls nicht, kann man das in System » Einstellungen » Tastaturkombinationen festlegen.
  • Bei der Arbeit mit  der Befehlszeile kommt es sehr oft vor, dass man aufeinanderfolgend  2 oder mehr Kommandos auf eine und die selbe Datei (oder das gleiche Verzeichnis) anwendet. Die Bash speichert sich das hintere Argument des vorangegangenen Befehls und gibt es mit Alt + . (Punkt) wieder.
    Beispiel: $_: mkdir NeuesVerzeichnis und $_: cd NeuesVerzeichnis
    Im zweiten Befehle ist die Eingabe also cd, Leerzeichen und die Tastenkombination.
  • Eine Shell oder eine Subshell (etwa eine SSH-Sitzung) kann durch die Tastenkombination Strg + D schnell beendet werden. Das ist schneller als die Eingabe von exit; manchmal sogar zu schnell, so dass man eventuell eine Konsole schließt, in der man eigentlich noch arbeiten wollte. Durch setzen von IGNOREEOF=1 in der jeweiligen .bashrc wird der erste Strg + D-Aufruf ignoriert, und mit der Aufforderung 'exit' zu benutzen, beantwortet. Nochmal gedrückt funktioniert die Kombination wie beschrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten